Willkommen auf der Website der AGÖ
Angemeldeter Verein, um die gesamten Interessen der Gemeinschaftsverpflegung wahrzunehmen.


 AGÖ – Sommer-Soirée
am 11/06/2016
Ort: Schlossplatz 1 - 2361 Laxenburg, Austria - Siehe Karte

Reservierungen werden gerne ab sofort über das Sekretariat der AGÖ
Telefon- und FAX Nr. 43/1/587 84 66 oder per e-mail: agoe@aon.at entgegengenommen


Seminare Zurück zu den Wurzel(n) Gemüse mit Tauern-Lamm & Wildkultur-Saibling
am 31/05/2016
Ort: A.-Schemel-Str. 9 - 5020 Salzburg, Austria - Siehe Karte

Ein Angebot des Verband der Köche ÖSTERREICHS (VKÖ) – AGÖ Mitglieder können zu den VKÖ-Konditionen das Seminar besuchen.


http://vko.at/wp-content/uploads/2016/03/seminar-zurueck-zu-den-wurzeln.pdf


Anmeldung, Info, Kosten
info@vko.at
bei Alois Gasser
+43 676 5382288
90 EUR für Köche
50 EUR für Lehrlinge


Seminare AGÖ – Workshop – BioHof Niedermayer – „Bio und Erdäpfel“
am 19/05/2016
Ort: Blasermühlweg 225 - 2020 Aspersdorf, Austria - Siehe Karte

Gastgeber: Lukas Niedermayer

Vortrag 1: Claus Holler (Bio Austria) - „Wissenswertes rund um Bio – mit allen Sinnen erleben“
Vortrag 2: Lukas Niedermayer - „Die besten Erdäpfel für den Gast“


Betriebsbesichtigung
Erdäpfelverkostung
Winzerjause mit Weinverkostung – gemütlicher Ausklang
Keine Kosten für AGÖ Mitglieder

Abfahrt mit Bus: 13:00 Uhr, 1210 Wien, Franz Jonas Platz – Schnellbahnhof Floridsdorf, bitte auch anmelden, wenn Fahrt mit eigenem PKW erfolgt


Zielgruppe: Aktive AGÖ Mitglieder
Anmeldeschluss:
Montag, 9. Mai 2016 - maximal 25 Personen
Anmeldung:
FAX +43/1/587 84 66 oder E-mail: agoe@aon.at


Küchenleitertagung Sektion Mitte - Fa. Nestelberger und Weinbau Gmeiner
am 26/04/2016
Ort: Naarntalstraße 9 - 4320 Perg, Austria - Siehe Karte

Die letzte Küchenleitertagung der Sektion Mitte vor der Sommerpause führte die Teilnehmer am Dienstag, 26. April 2016, nach Perg in OÖ.
Die erste Station war die Nestelberger Schälmühle, Pionier in Sachen Anbau, Verarbeitung und Handel von BIO Produkten. Gastgeber und Chef des Hauses Norbert Nestelberger begrüßte die Küchenleiter aufs herzlichste und referierte über seine hochwertigen Naturprodukte.
Die Schälmühle ist ein Familienbetrieb mit derzeit 43 Mitarbeiter und einem Umsatz von ca. 12 Millionen Euro. Seit 1981 hat sich die Mühle auf die Verarbeitung und den Handel von biologischen Naturprodukten spezialisiert und vertreibt diese in Österreich sowie in ganz Europa. Verarbeitet und verkauft werden Produkte von 120 Vertragsbiobauern aus dem Mühlviertel, dem Waldviertel und anderen Teilen Österreichs. Es werden aber auch Lohnarbeiten wie Mahlen, Flockieren und Schälen vorgenommen. Nach dem ausführlichen Referat führten Herr und Frau Nestelberger die Teilnehmer durch die Schälmühle, die Verpackungsabteilung und den hauseigenen Hofladen (wo derzeitige über 4.000 BIO Artikel angeboten und verkauft werden) bis in die ca. 2 km entfernte, neu erbaute Lager- und Produktionshalle auf 3 000m². Dort lagen großteils in BIO Qualität Dinkel, Mohn, Sesam, Sonnenblumen, Bohnen, Linsen, Rosinen, Nüsse usw.
Zu guter Letzt bedankten sich Obmann Manfred Ahorner, Stellvertreter Christian Hügelsberger und Präsident Werner Pannagl, der diesmal extra an der Tagung der Sektion teilnahm, mit einer Erinnerungstafel für die tollen Einblicke.
http://www.bionaturprodukte.at/muehle/mainframe.htm



Als zweite Station
stand das oberösterreichische Weinkompetenzzentrum der Fam. Gmeiner in Perg auf dem Programm. Zu Beginn führte Winzer Leo Gmeiner die Teilnehmer in den Weinberg, wo auf ca. 1 ha seit 2005 Wein gepflanzt und gekeltert wird. Danach ging es in den Verkostungsraum. Herr Gmeiner erzählte den Teilnehmern von seiner Philosophie und Idee des Weinkompetenzzentrum OÖ.
Im Kompetenzzentrum können WinzerkollegInnen aus OÖ ihre Produkte und Werbematerialen präsentieren und im Rahmen von Verkostungen interessierten Weinliebhabern näherbringen. Nach einem Impulsvortrag über Weinbau in OÖ sowie Imagefilm über die Weinbauregion Bergländer, wo auch Oberösterreich dazu gehört,  durften die Teilnehmer die Weine von der Familie Gmeiner verkosten. Die Degustation reichte von Bouvier, Chardonnay, Zweigelt, Rösler bis zum Cuveè Leo (vom Falstaff prämiert mit 89 Punkte).
Nach der Verkostung bedankten sich Präsident Werner Pannagl und Obmann Manfred Ahorner bei Leo Gmeiner für die ausführliche Präsentation. Die AGÖ lud die Teilnehmer zu einer Perger Jause ein, wo noch angeregt über den interessanten Tag in Perg diskutiert wurde. http://weinbau-gmeiner.at/


 AGÖ-Generalversammlung sowie Neuwahl von Präsident und Vorstand – Bank Austria
am 07/04/2016
Ort: Lassallestraße 5 - 1020 Wien, Austria - Siehe Karte

Die Bank Austria in der Lassallestraße war der Veranstaltungsort der Generalversammlung mit Neuwahl des Präsidenten und Vorstand. Der Vorstand der AGÖ mit Präsident Werner Pannagl wurde wieder für vier Jahre bestätigt. Neu im Vorstand ist Sascha Lehner KWP.
Danke an das Team Domus Bistro Lassallestraße für die tolle Bewirtung.




 HGV Symposium 2016
am 08/03/2016
Ort: Grinzinger Allee 26 - 1190 Wien, Austria - Siehe Karte

Zahlreiche Mitglieder und Sponsoren der AGÖ besuchten das 6. GV-Symposium zum Thema: Crashkurs für Visionäre - Mit Power in die 20er Jahre.
Bereits Eröffnungsredner Andreas Kabela, Geschäftsführer der SV Group Österreich, lüftete den Vorhang für nichts weniger als das Betriebsrestaurant der Zukunft.
In dieser Tonart setzte Caroline Gerstlohner, Gründerin des Serve to Work-Anbieters „Hermann liefert“, das Symposium fort. Sprichwörtlich bei Null angefangen, ist Hermann liefert mittlerweile bei 200 und mehr Essen täglich angekommen.
Der Blick in die Zukunft verdüsterte sich etwas bei den Ausführungen von Thomas Lindenthal. Der Klimaforscher der Wiener Boku packte die gespannten Zuhörer beim Thema „Klimawandel“ und „CO2-Ausstoß“ nicht in Watte.Das Essen – vom Anbau bis zur Entsorgung – ist zu einem Drittel für die besorgniserregenden Klimaentwicklungen verantwortlich und Besserung ist nicht in Sicht.
Das Talent zum Entertainer stellte danach Andreas Schmölzer unter Beweis. Der Metzger und Ernährungswissenschaftler brachte das leidige Thema „Lebensmittelverordnung und Kennzeichnungspflichten“ witzig, kurzweilig und dennoch vollkommen treffsicher.
Ein Danke an das  Küchenteam des KWP Döbling wir wurden  vorzüglich bewirtet und versorgt.
Nachzulesen: http://www.hotel-gv-praxis.at/de/content/inhalt/singleview/artikel/der-spannend.html



Küchenleitertagung AUVA-Unfallkrankenhaus und Rehabilitationszentrum Meidling
am 03/03/2016
Ort: Kundratstraße 37 - 1120 Wien, Austria - Siehe Karte

Gastgeber:  KL Helmut Urban
Referent: DI Heinz Löffler, Leiter des Zentralen Sicherheitsdienstes der AUVA
Referat: Sicherheit am Arbeitsplatz


         


Küchenleitertagung Sektion Mitte - Berufsschule 1, 4600 Wels
am 23/02/2016
Ort: Linzer Straße 85 - 4600 Wels, Austria - Siehe Karte

Am 23.Februar 2016 fand die erste diesjährige Küchenleitertagung der AGÖ Sektion Mitte in der Berufsschule 1 in Wels statt. Gastgeber Küchenmeister und Küchenleiter René Graf begrüßten die rund 20 Teilnehmer. Gleich beim Eintreffen um 14:30 gab es zur Stärkung Kaffee und Kuchen.
Die Referentin, DI (FH) Nicole Schmitt, BEd, vermittelte uns eine Vorstellung über das interessante Berufsbild der Lebensmitteltechniker/innen.
Diese Berufsgruppe wird seit 2008 an der Berufsschule in einer dreieinhalbjährigen Ausbildung auf höchstem Level unterrichtet.
Im Labor wurden uns anhand verschiedener Messungen und Analysen chemische und mikrobiologische Analysen erklärt. Beispielsweise lernten wir unter Mikroskop den Unterschied zwischen Schimmel- und Hefepilzen kennen. Die Teilnehmer waren eingeladen, verschiedene Muster unter dem Mikroskop zu bestimmen. Interessant dabei war, dass UV-Licht gegen Luftschimmel wirkt.
Bei einer Zuckermessung mit der Brix-Skala wurde der ungefähre Zuckergehalt von Obst, Gemüse und Wein sowie von Säften und anderen alkoholfreien Getränken gemessen. Bei der Milchmessung konnten wir den Wassergehalt feststellen. Desweiteren wurden das pH-Messgerät und die Messung von Lebensmitteln genauestens erklärt. Auf die Frage nach der größten Fehlerquelle betonte Frau Schmitt, dass die Personalhygiene am Wichtigsten sei.
Ein Lebensmitteltechniker sollte folgenden Anforderungen wie Freude an moderner Technik, technischem Verständnis, guter Auffassungs- und Beobachtungsgabe, Interesse für naturwissenschaftliche Vorgänge, Teamfähigkeit, Problemlösungsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Sorgfalt gewachsen sein.
Entwicklungsmöglichkeiten:
-       2 Jahre Werkmeisterschule für Berufstätige mit der Fachrichtung Bio- und Lebensmitteltechnologie
-       2 Semester berufsbegleitender Universitätslehrgang Qualitätsbeauftragte/r, Qualitätssicherung im chemischen Labor, Reinraumtechnik, umweltgerechte Produktgestaltung
-       Aufstieg zum/zur Vorarbeiter/in, Abteilungsleiter/in, Produktionsleiter/in, Meister/in, Biotechnologe/-login, Tissue Engineer
Obmann Manfred Ahorner bedankte sich bei Frau DI (FH) Schmitt mit einem Blumenstrauß; die Küchenleiter gaben gebührenden Applaus.
Gastgeber Küchenleiter René Graf und dessen Stellvertreterin sind zusammen mit sechs Küchenhilfen für das Frühstrücksbuffet, ca. 400 Mittagessen zu drei Essenszeiten und ca. 200 Abendessen verantwortlich. Gesunde, regionale Küche ist für den Küchenleiter für seine Schüler vorrangig.
Zum Abschluss genossen die Küchenleiter Schweinsbraten aus der Region mit Beilagen. Obmann Manfred Ahorner bedankte sich beim Gastgeber für den gelungenen Nachmittag mit dem AGÖ Wimpel. 


Küchenleitertagung Rheinmetall MAN Military Vehicles , Österreich GmbH
am 11/02/2016
Ort: 1230 Wien, Brunnerstraße 44 – 46 - 1230 Wien, Austria - Siehe Karte

Die erste Küchenleitertagung des Jahres fand im großen Sitzungssaal von Rheinmetall MAN Military Vehicles im 23. Wiener Bezirk statt. Etwas mehr als 50 Mitglieder waren der Einladung von Küchenleiter Walter Bauer gefolgt. Zuletzt hatte die AGÖ vor fünf Jahren in dem Betrieb, der in erster Linie Militär-Lkw herstellt, getagt.
KL Walter Bauer und sein Team produzieren täglich rund 350 Mittagsmahlzeiten. Es gibt im Betriebsrestaurant jeweils drei Hauptgerichte, eines davon in der Regel fleischlos. Natürlich pflegen Bauer und seine 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Prinzip der Frischküche. Dazu gehört auch die Wok-Grill-Station, in der ebenfalls die Speisen frisch vor den Gästen zubereitet werden.
Für die Zwischenverpflegung und für Mitarbeiter des Werkes, die mittags nicht ins Restaurant kommen können, stehen 30 Verpflegungsautomaten zur Verfügung.
Die Referate des Abends hielten Werner Kopp, Geschäftsführer der EDV-Firma Postronik, und Christian Dengler, Managing Director von Dallmayr Card Systeme. Ihre Themen: Registrierkassenpflicht, Fiskalbox, QR-Codes für das Finanzamt und weitere fiskalische Feinheiten (Werner Kopp) sowie bargeldlose Systeme und die Möglichkeiten von offenen und geschlossenen Kartensystemen (Christian Dengler).
Zum Abschluss legte das Küchenteam mit einem fulminanten warmen Buffet noch einen beeindruckenden Nachweis seines Könnens ab. Ein gelungener Abend.




 AGÖ – Neujahrsempfang, Allianz Versicherung AG - business lounge gmbh
am 14/01/2016
Ort: Hietzinger Kai 101 – 105 - 1130 Wien, Austria - Siehe Karte

Die AGÖ veranstaltete heuer zum ersten Mal einen Neujahrsempfang in der Allianz - Business Lounge . Zirka 160 Mitglieder und Sponsoren nahmen an der Feierlichkeit teil.
Waltraud Hanetseder präsentierte eine Diashow von der AGÖ Dreiländer Studienreise 05. bis 09.10.2015. Die Gäste waren begeistert. Danke auch an ihren Mann, der sie unterstützte.
Für die Unterhaltung sorgte die Band "THE MEN Real-Live- Music".
Ein Dank an das Team von Michael Cihal, das uns wie immer mit Köstlichkeiten verwöhnte. Ein Dankeschön an den AGÖ Vorstand für die Organisation und an die Sekretärin Christine Denker.


    


mitgliedschaft

Termine



 
Datum  31/05/2016
Salzburg

 
Datum  11/06/2016
Laxenburg